Donnerstag, 17. Mai 2018

Ivanka Trump eröffnet US-Botschaft in Israel

Zeitgleich mit den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Gründung Israels eröffnen die USA am 14. Mai ihre Botschaft in Jerusalem. 

Die Veranstaltung war eine Veranstaltung des Friedens und der Freiheit. Eine große Delegation der USA hat  an dem Festakt teilgenohmen. Rund 250 Regierungsbeamte, Senatoren, Kongressabgeordnete und christliche und jüdische Führer sind zu dem historischen Ereignis angereist, angeführt von Ivanka Trump, der Tochter von Präsident Donald Trump und ihrem Gatten Jared Kushner.
Weitere Links in Solidarität dazu: http://antidekritblogwen.blogspot.de/
https://musikbsub.blogspot.de/2018/05/hagit-yaso.html

Kommentare:

  1. Die Hamas-Palästinenser haben sich in ihrer 'Heideggernahen' islamistischen Todesaaffinität, sich zu Selbstopfer und den jewigen Vernichtungskrieg gegen Israel, den Juden und Amerika entschieden. Wer für den Frieden, Demokratie und Freiheit ist sollte das Erreichte verteidigen. Eine Rückeroberung durch die Hamas darf es nicht geben. Information dazu: http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2018/04/solidaritat-mit-israel.html

    AntwortenLöschen
  2. Leider gibt es von Seiten der kurdischen PKK eine solidarische Erklärung zu den Todesaffinen Kämpfern der islamfaschistischen Hamas es muss wohl immer schlimmer werden. Deshalb Solidarität mit Israel / Info dazu: https://www.mena-watch.com/kurdische-pkk-erklaert-sich-solidarisch-mit-hamas-ausschreitungen/ / Gegen jeden Faschismus!

    AntwortenLöschen