Sonntag, 4. Juni 2017

Infos zum Antifa - Seminar im Rio Raum

Bildergebnis für kritische theorie frankfurter schuleDas Antifa – Seminar, Kritische Theorien in Weiden wird im Rio Raum  auf mehrere Tage erweitert: Sonntag, 4. 6. 2017 Seminar- Vorbereitungsgespräch.  // Do. 8. 6. Dialektik der Aufklärung, Beispiel - Kritik an Antipaganda u. a. Friedensaktivisten. // Donnerstag. 15. 06. Konkret – Krieg und Frieden  //  So, 16. und Mo, 17. 07 Minima Moralia – Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Das Verhältnis der kritischen Theorie zu Marxismus und Psychoanalyse in Zeiten der Regression. Dialektik der Aufklärung - Kritische Theorie und die Kritik des Positivismus // Am Do, 20. 07.  Dialektik der Aufklärung  -  Natur und Zivilisation. Prozionistische Muslime, und aus gegebenen Anlass eine Kritik zu den G20-Protesten. Seminarbeginn für die  Sonntage um 14 Uhr an anderen Tagen um 18 Uhr. PS: Adorno, "Was #90 macht verhetzte aus." W. siehe Kommentarb. Bild: Frankfurther Schule - Institut für Sozialforschung.

Zitat Adorno: Minima Moralia „Das direkte Wort, das ohne Weiterungen, ohne Zögern, ohne Reflexion dem anderen die Sache ins Gesicht sagt, hat bereits Form und Klang des Kommandos, das unterm Faschismus von Stummen an Schweigende ergeht.“ So ist es nur logisch, das in der akzeptablen zwischen – emanzipatorischen [immerhin] gelebter Demokratie, das direkte und offene Wort sehr viel eher auf Widerspruch stößt, es gehört vielmehr dort zum Selbstverständnis des Kritikers nicht zu schweigen. Die Kritik sollte dabei den Sachbezogenen Zusammenhang nicht übersehen und dabei auch bleiben. Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen. Dialektik der Aufklärung: "Wir hegen keinen Zweifel [...], dass die Freiheit in der Gesellschaft vom aufklärenden Denken unabtrennbar ist." Aufklärung und Reflexion über den Sachverhalt, sollen sich dabei ergänzen, so kann man den einseitigen Hetzer widersprechen, wenn es nicht gelingt ...

Kommentare:

  1. Antipaganda versteht sich als Friedensaktivistin, https://bayernistfrei.com/tag/antipaganda/ und glaubt, das die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrer Grenzöffnung den Krieg nach Deutschland brachte. Mit ihrer Antikriegskampagne unterstützt sie, aber auch identitäre Deutsche wie Xavier Naidoo und selbst die Identitäre Bewegung Deutschland e.V. wird von ihr unterstützt.
    Eigendarstellung von Antipaganda: Sie zitiert den Antifaschisten Tucholsky: „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“Medien- und politikkritische Analysen. ‚Unabhängig. Ich bin für Frieden, ehrliche Politik & Berichterstattung. Ich gehe auf Demos für Frieden. Frieden fängt auf dem Teller an‘ https://bayernistfrei.com/tag/antipaganda/
    Antipaganda und ihre Solidarität zu Xavier Naidoo auf https://www.youtube.com/watch?v=GlGlLBTiCOM
    Antipagandas - Unterstützung für einen Identitären hier https://www.youtube.com/watch?v=ICpGw8jmMIY
    Xavier Naidoo: wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Xavier_Naidoo
    Identitäre Bewegung: wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Identit%C3%A4re_Bewegung
    Antipagandas Meinung über den 11. September und ihre Solidaritäts-Erklärung zu Putin auf
    https://www.youtube.com/watch?v=hsl72dEcabs

    AntwortenLöschen
  2. Vorabinfo:

    Sonntag den 4. 6. 2017 Vorbereitungsgespräch - Ergebnis: Zum 4. 6. eine Ergänzung: Das Antifa – Seminar, wird im Rio Raum auf mehrere Tage erweitert: So 4. 6. 2017 Seminar- Vorbereitungstreffen und -gespräch ab 14Uhr // Do. 8. 6 Dialektik der Aufklärung / Beispiel Kritik an Antipaganda u. a. Friedensaktivisten. // 15. 06. Konkret – Krieg und Frieden // So. 16. und 17. 07 Minima Moralia – Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Das Verhältnis der kritischen Theorie zu Marxismus und Psychoanalyse in Zeiten der Regression. // 20. 07 Prozionistische Muslime. Seminarbeginn So. um 14 Uhr an anderen Tagen um 18 Uhr

    Donnerstag den 8. 6. 2017 Rio Raum Weiden Theorie Seminar - (Christian)

    Dialektik der Aufklärung, Max Horkheimer und Theodor W. Adorno - „Die Prognose des damit verbundenen Umschlags von Aufklärung in Postivismus, den Mythos dessen, was der Fall ist schließlich die Identität von Intelligenz und Geistfeindschaft hat überwältigend sich bestätigt. Unsere Konzeption der Geschichte wähnt nicht, ihr enthoben zu sein, aber sie jagt nicht postivistisch nach Informationen. Als Kritik von Philosophie will sie Philosophie nicht preisgeben.“


    Kritik an Antipaganda und andere Friedensaktivisten

    'Hallo [Auszüge aus dem Kontextext.]
    Konstanten sind Zeichen beziehungsweise Ausdrücke, die die Struktur von Aussagen bestimmen. Bei Xavier Naidoo ist dabei vieles – allzu offensichtlich.
    Es gibt eine gnadenlose Konstante im Denken und Handeln von Xavier Naidoo und das ist sein inniger Antisemitismus – in der es, durchaus freundschaftliche Haltungen zu manchen Juden geben kann. Doch das Grundsätzliche behält der „Wahrheitssucher“ immer vor Augen. Er personalisiert die Kritik am Kapitalismus und versteht es bewusst den Rubikon immer wieder zu überschreiten, weil er diese Haltung aus einer innerlichen und melancholischen Romantik macht, führt seine Form der Nachdenklichkeit, in die Schwermut. Schmerz und Traurigkeit prägen seine Gemütsstimmung. Um das ganze noch zu verstärken, benutzt Xavier Naidoo eben antisemitische Codes wie zum Beispiel in den Lied „Raus aus dem Reichstag“ (erwähnt sei das Wort „Baron Totschild“) um danach alles mit Gefühlssoße und Liebe zu übertünchen. Dabei schlägt Liebe und Traurigkeit in tödlichen Hass und Wut um. Die Kritik daran, an solch tödlichen Gewaltfantasien, ist daher notwendig. Kritik ist eine Grundfunktion der denkenden Vernunft und wird, sofern sie auch auf das eigene Denken angewandt wird, ein Wesensmerkmal der auf Gültigkeit Anspruch erhebenden Urteilsbildung, in der nach späteren Reflexionen der Dinge, sich dann ein sachlicher Zusammenhang - allgemein ergeben kann. Doch Kritik an Xavier Naidoo wird von vielen nicht gern gesehen, Prominente verteidigen ihn, - Michael Mittermaier, Till Schweiger und Heinz Rudolf Kunze sind dabei zu nennen. Eine sachliche Aufklärung über die -„Große Wut des Xavier Naidoo“- ist für viele Fans sowieso nicht möglich. Weitere Info dazu auf: http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/.../der...
    MfG Nobi

    PS: Und Xavier Naidoo glaubt allen Ernstes das die Menschheit in der Endzeit lebt das macht ihn auch zu einem unangenehmen christlichen Apokalyptiker. Siehe Wikipedia Xavier Naidoo. Früher mochte ich irgendwie seine Musik, aber jetzt nicht mehr - ich sehe ihn sehr kritisch. Wie kann es sein - das Aufklärung und Liebe sich ins Gegenteil verkehren. Adorno und Horkheimer haben dazu in Dialektik der Aufklärung einiges gesagt. Weitere Info dazu – auf
    http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2015/08/der-irre-weg-des-xavier-naidoo.html /‘

    Text Wurde so auf https://www.facebook.com/antipagandayoutube/posts/1510876072256753
    als Kritik gegen Xavier Naidoo und Antipaganda veröffentlicht.
    Weitere Text siehe Christian Vortrag später ...
    Gegen Barbarei und Verhetzung!
    Aufklärung, Dialektik und Kritik jetzt!
    LG Christian, Nobi, Mascha, Noah, Tom und Rocko ( Vorbereitungsgesprächsrunde – Antifagruppe Weiden Neustadt)

    PS: Die anderen Seminar_Tage und Ergebnisse werden am Ende des Seminars veröffentlicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zweiter Teil
      Dialektik der Aufklärung] Kritik an Antipaganda und andere Friedensaktivisten
      Vortrag Christian

      Dialektik ist ein uneinheitlich gebrauchter Ausdruck der westlichen Philosophie. Das Wort Dialektik ist abgeleitet von griechisch διαλεκτική (τέχνη), dialektiké (téchne) = ‚Kunst der Unterredung‘; gleichbedeutend mit lateinisch (ars) dialectica = ‚(Kunst der) Gesprächsführung‘ (vgl. auch Dialog).

      [Seit dem 18. Jahrhundert setzte sich eine weitere Verwendung des Worts durch: Die Lehre von den Gegensätzen in den Dingen bzw. den Begriffen sowie die Auffindung und Aufhebung dieser Gegensätze. Rein schematisch kann Dialektik in diesem neueren Sinn vereinfachend als ein Diskurs beschrieben werden, in dem einer These als bestehende Auffassung oder Überlieferung ein Aufzeigen von Problemen und Widersprüchen als Antithese gegenübergestellt wird, woraus sich eine Lösung oder ein neues Verständnis als Synthese ergibt. Dieses aus der Antike bekannte klassische Instrument der Rhetorik wird als Mittel zur methodischen Wahrheitsfindung benutzt, um Gegensätze zwischen Begriff und Gegenstand, Gegensätze zwischen den Diskussionsteilnehmern oder reale Gegensätze in der Natur oder der Gesellschaft zu analysieren und zu beschreiben. Eingesetzt wird dieses rhetorische methodische Stil- und Analysemittel vor allem in der Diskussion, in der philosophischen Schrift oder auch im kabarettistischen Monolog. Bei Hegel ist die Dialektik die der Metaphysik entgegengesetzte Methode der Erkenntnis, zugleich die innere Gesetzmäßigkeit der Selbstbewegung des Denkens und der Selbstbewegung der Wirklichkeit.Im dialektischen Materialismus ist die Dialektik die Wissenschaft von den allgemeinsten Bewegungs- und Entwicklungsgesetzen der Natur, der Gesellschaft und des Denkens.[1][2] ]

      Löschen
    2. Dritter Teil Vortrag Christian Dialektik der Aufklärung Kritik an Antipaganda und andere Friedensaktivisten

      Wir stellen an einen Beispiel nun dar. Das Scheitern der Dialektik und Aufklärung (Sichtbarmachung)an einen Beispiel: Die Berichterstattung über das angebliche Nichtgedenken nach dem Terroranschlag von Manchester auf den ev. Kirchentag - das die Internet-Aktivistin Antipaganda auf ihrer Facebook –Seite darstellt ist falsch.

      Die Berichterstattung von Antipaganda beginnt mit einer waren Annahme, dass man in diesen Fall (Diskussionsveranstaltung was heißt hier Wahrheit) nur an die ertrunken Flüchtlinge denkt,[https://www.youtube.com/watch?v=OmELN9Jfxng&feature=youtu.be – Video von Antipaganda – Wer stört da die Schweigeminute.] an die Opfer des extremeren politischen Islams hat man nicht gedankt, das wäre an sich skandalös.

      Die Berichterstattung ist jedoch halb wahr, und in der Tendenz falsch.
      Denn im Eröffnungsgottesdienst zum Kirchentag wurde an die Opfer des Anschlags von Manchester gedacht, so wurde die Aussage von Antipaganda widerlegt. _ Zitat „Der am Mittwoch in Berlin startende evangelische Kirchentag wird bei seiner Eröffnung der Opfer des Anschlags von Manchester gedenken. "Wir werden die schrecklichen Ereignisse von Manchester in den Eröffnungsgottesdienst aufnehmen", sagte eine Kirchentagssprecherin am Dienstag. Bei dem Selbstmordattentat nach einem Popkonzert waren mindestens 22 Menschen getötet worden. Die Berliner Polizei kündigte an, die Sicherheitsmaßnahmen für den Kirchentag nun noch einmal zu überprüfen. Aufgrund der Terrorgefahr gelten ohnehin strengere Sicherheitsvorkehrungen als bei früheren Kirchentagen.“ https://www.domradio.de/.../gedenken-opfer-von-manchester...
      Zusammenfassung: Antipaganda hat mit keinen Wort erwähnt das es eine Gedenkminute auf den ev. Kirchentag in Berlin für die Opfer des islamistischen Terrors in Manchester gab.

      Das man Bekir Alboga, einen Vertreter der islamfaschistischen DITIB-Bewegung auf den evangelischen Kirchentag zu Wort kommen lässt, der natürlich in seinen Reden alles beschwichtigt und sich permanent als Opfer sieht, ist anzuklagen; zur Wahrheit gehört aber auch das Bekir Alboga auf den Kirchentag widersprochen wurde. Abdel-Hakim Ourghi zeigte Mut und Haltung und widersprach den türkischen Islamnationalisten, zitiert sei der Satz „DITIB zwingt die Frauen zum Kopftuch tragen und in den DITIB_ Moschen werden jugendliche Moslems oft vorradikalisiert. Auf den Kirchentag wurde der militante Islamismus angeklagt, was aber Antipaganda verneinte https://www.evangelisch.de/.../welche-reformation-braucht...
      https://de.wikipedia.org/wiki/Abdel-Hakim_Ourghi

      Anm. Meiner Meinung nach müsste man die islamkritischen Menschen in den Kirchen, Gesellschaften, und bei den Muslimen stärken. Und nicht wie Erika Steinbach, fordert sie doch in reaktionärer Weise den Kirchenaustritt. Die evangelische (oder katholische) Kirche soll durch die Kampagne Steinbachs zerschlagen werden. Eine emanzipatorische Kritik an den politischen Islam (Islamismus) wird es von Steinbach oder Antipaganda nicht geben, sondern nur Hetzte gegen Moslems.

      Löschen
    3. Dialektik der Aufklärung - Kritik an Antipaganda und andere Friedensaktivisten
      Vortrag Christian 8 . 6. 2017 [Vierter Teil]

      Antipagandas - Behauptung,

      dass bei der Flüchtlingsaufnahme gegen den Artikel 16a verstoßen wurde (Drittstaatenregelung seit 1993) hat sie im ersten Anschein recht.
      Aber: Zu der humanitären Aufnahme der Flüchtlingen, durch die Kanzlerin.
      Das „Asylrecht“ kann in humanitären Notlagen überpostiv (Naturrechtliches Menschenrecht) interpretiert werden, also den Rahmen positivistischer Gesetzgebung 16a - dazu - verlassen; Und Hoffnungen und Handlungen nach sich ziehen, (was manchen nicht gefällt) so das positivistische Gesetze zum Asylrecht niedriger bewertet werden. Das ist eine - nur zu menschliche Haltung, wenn Mensch (Merkel) anderen Menschen beisteht und dabei an die gesetzliche Lage erstmal nicht denkt. Bundesverfassungsgericht hat Merkel in dieser Hinsicht von Schuldverfolgung abgesehen.
      Das Mensch über die gesetzlichen Enge hinausgeht ist Teil der westlichen Zivilisation, siehe Hamburger Hochwasserkatastrophe https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmflut_1962 Helmut Schmidt forderte die Bundeswehr bei der Hochwasserrettung an.
      Für die Fluchtbewegung aus den Maghreb - Staaten ist die deutsche Bundeskanzlerin nicht verantwortlich, es sind die verschiedenen Formen des Islamismus die dazu, - anzuklagen sind.
      Weitere Info:
      http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2015/11/freiheit-und-gleichheit-verteidigen.html
      http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2016/02/munchen-nach-dem-antisemitischen.html


      LG Christan - (Mascha und Nobi haben im Vorfeld an den Text mitgearbeitet, waren auf diesen Seminar nicht anwesend)
      PS: Wichtig ist die Solidarität zu Israel und den USA, den die Kritik an Donald Trump ist alle mal angebracht - einige Senatoren wollen Saudi-Arabien keine Präzisionswaffen geben.
      https://www.tagesschau.de/ausland/ruestungsdeal-usasaudiarabien-101.html


      Fünfter Teil / Dialektik der Aufklärung - Kritik an Antipaganda und andere Friedensaktivisten
      Ganzer Text auf Charlie Hebdo Nr. 1297 / 3
      Von Editio von Riss
      Vortrag Christian

      Nicht gesehene Dinge
      Das Massaker von Manchester zwingt und dazu, unangenehme Debatten, die in den letzten Monaten scheinbar aus den Medien verschwunden sind, wieder hervorzukramen. Jetzt, wo sich der IS zu dem Attentat bekannt hat, jetzt, wo klar ist, dass der Attentäter und sein Bruder Mitglied des Islamischen Staates waren, kriechen die Anti-Islamophobie-Wachhunde wieder aus ihren Löcher hervor. Die Tageszeitung Le Monde hat ein erbauliches Interview mit einer Friedensaktivisten (Erinma Bell. Anm.) aus Manchester veröffentlicht. Si e erklärt absolut ernsthaft, dass „die Geschichte dieses Viertels schon immer von Gewalt geprägt“ gewesen sei. Und fügt sie hinzu, „eine Spirale der Gewalt, die dank der Antibandenpolitik der Neunzigerjahre durchbrochen werden konnte“, sein nun „zurück“.
      https://charliehebdo.fr/en/edito/things-not-seen/
      Ganzer Text französisch

      Keine „soziologische“ Verharmlosung der Tat! Gegen jeden Islamismus!
      Und gegen jeden Extremismus!
      Für ein Selbstbestimmtes Leben!

      Liebe und antifaschistische Grüße Christian
      Antifagruppe Weiden Neustadt

      PS: Bei der anschließenden lebendigen und kritischen Diskussion waren beteiligt – Christian (Vorredner), Caro und Freund, Karin, Achmed, Sara und Iwan. Die Namen wurden teilweise nicht erwähnt bzw. verändert.
      8.6.2017 Rio Raum Weiden (Backstagebereich)
      Weitere Info zu Xavier Naidoo - aus dem ersten Teil - Vorabinfo
      http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2015/08/der-irre-weg-des-xavier-naidoo.html
      und der kritischen Theorien
      http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2017/04/kritische-theorien-in-weiden.html

      Löschen
    4. Zwischen - Résumé: Ja wirklich gegen jeden Extremismus, Xavier Naidoo der Friedensaktivist mit einen starken Hang zur christlichen Apokalypse und antisemitischen Verschwörungstheorien, er lässt fürwahr gar nichts aus. Antipaganda entdeckt bei Naidoo Authentizität, nicht ahnend, dass beide dafür stehen, wie aus angeblichem „Wissen“ - Verhetzung wird. Gegen jede Verhetzung!

      Dialektik, Aufklärung, Emanzipation und Menschenrechte verteidigen!
      Mit besten Wünschen Christian / Antifagruppe Weiden Neustadt

      Löschen
    5. Weiteres siehe

      Ab - 15. 06. Konkret – Krieg und Frieden // So. 16. und 17. 07 Minima Moralia – Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Dialektik der Aufklärung, Kritische Theorie und die Kritik des Positivismus. Das Verhältnis der kritischen Theorie zu Marxismus und Psychoanalyse in Zeiten der Regression. Vorbereitungsgespräch zum 20. 7. // Am 20. 07 Dialektik der Aufklärung (dritter Teil) - Natur und Zivilisation. Prozionistische Muslime und aus gegebenen Anlass eine Kritik an den G20 Protesten. Seminarbeginn So. um 14 Uhr an anderen Tagen um 18 Uhr.

      hier - http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2017/04/kritische-theorien-in-weiden.html

      Löschen
    6. Anm. Das relevante der Ideologiekritik ist der Zaungast.
      Zaungast war für Adorno eine Person mit analytischen Fähigkeiten, Zitat Adorno „wer schüchtern vom Rand des Geschehens dem Ausdruck verleiht, was das Positive sein könnte. Zur Aktion wird uns dieser Modus der Kritik nicht, weil wir genau dies zum Ziel hätten. Zur Aktion wird uns der Zaungast als Modus der Ideologiekritik, der Negation von falschem Bewusstsein einer falschen Welt. Kritik sucht das Richtige vom Falschen zu spalten und zielt auf die Subjekte, die die Ideologie hervorbringen und sich nicht mit den Verhältnissen entschuldigen können." Ich meine Adorno bringt die Sache auf den Punkt, man bleibt den Dingen fern möcht keine Bewegung sein um später dann in Diskursen und Ich-Bestimmten Reflexionen - Kritik zu formulieren. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass Mensch nicht nur in der Kritik bleibt, sonder auch das solidarische Handeln zu den Menschen anstrebt.

      Löschen
  3. Dialektik der Aufklärung:

    Elemente des Antisemitismus. Grenzen der Aufklärung

    'Der Antisemitismus heute gilt den einen als Schicksalsfrage der Menschheit, den anderen als bloßer Vorwand.'

    Zitiert aus dem Buch:
    Max Horkheimer
    Theodor W. Adorno

    Dialektik der Aufklärung

    Philosophische Fragmente

    http://copyriot.com/sinistra/reading/agnado/adorno01.html

    http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/2017/04/kritische-theorien-in-weiden.html

    AntwortenLöschen
  4. Weitere Info zur jetzige Zeit: Der Film: Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa

    http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Auserw%C3%A4hlt-und-ausgegrenzt-Der-Hass-au/Video?bcastId=799280&documentId=43708284

    zeigt den zunehmenden Antisemitismus in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen (im doku-faktencheck.wdr.de. des WDR wird jedoch vieles wieder relativiert).

    Relativ stark wächst der Antisemitismus in den arabischen – islamischen Communitys, doch auch in diesen Bereich gibt es Widerspruch, manche Muslime kritisieren z. B die Hamas oder pro - palästinensische 'linke' NGO’s. oder zeigen ihre Solidarität mit Israel

    http://jungle-world.com/artikel/2016/48/55309.html (Neue Zionisten)

    Deshalb:

    Gegen jeden Antisemitismus!

    Zeigt: Solidarität mit Israel und den Juden!

    AntwortenLöschen
  5. Theodor W. Adorno - Der Bürger als Revolutionär (Portrait 1/2)
    Zweiteiliges Portrait: Interviews mit Max Horkheimer, Theodor W. Adorno, Rüdiger Safranski, Alexander Kluge, Bazon Brock, Richard Sennett u.v.m. Theodor W. Adorno (1903 bis 1969) war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist. Mit seiner Gesellschaftskritik war er neben Max Horkheimer einer der Begründer und Hauptvertreter der als Frankfurter Schule oder Kritische Theorie bekannten Denkrichtung. Als „zweiter Meisterdenker der Frankfurter Schule" repräsentierte er das Frankfurter Institut für Sozialforschung und galt wegen seiner schonungslosen Kritik am „Verblendungszusammenhang der bürgerlichen Gesellschaft", der Auschwitz ermöglicht habe, als einer der theoretischen Väter der deutschen Studentenbewegung (Meinhard Prill und Kurt Schneider, 2003). https://www.youtube.com/watch?v=F5p9OWfkmKo

    Theodor W. Adorno - Wer denkt, ist nicht wütend (Portrait 2/2)
    Zweiteiliges Portrait: Interviews mit Theodor W. Adorno, Joachim Kaiser, Ivan Nagel, Jürgen Seifert, Bazon Brock, Rüdiger Safranski u.v.m. Theodor W. Adorno (1903 bis 1969) war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist. Mit seiner Gesellschaftskritik war er neben Max Horkheimer einer der Begründer und Hauptvertreter der als Frankfurter Schule oder Kritische Theorie bekannten Denkrichtung. Als „zweiter Meisterdenker der Frankfurter Schule" repräsentierte er das Frankfurter Institut für Sozialforschung und galt wegen seiner schonungslosen Kritik am „Verblendungszusammenhang der bürgerlichen Gesellschaft", der Auschwitz ermöglicht habe, als einer der theoretischen Väter der deutschen Studentenbewegung (Meinhard Prill und Kurt Schneider, 2003). https://www.youtube.com/watch?v=-1dbBpVlKi0

    AntwortenLöschen